Der Burgverein

25 Jahre Burgverein

1996 wurde der Burgverein Glanegg gegründet. Das erklärte Ziel war: Die verfallene Ruine zu neuem Leben zu erwecken.

Als Isolde Hohenberger damals vor 25 Jahren zu der verwachsenen Ruine hinaufschritt, ahnte sie noch nicht, dass die Restaurierung der Burg in Zukunft ihre ganze Leidenschaft werden könnte. Die Glaneggerin gehört zu den Gründungsmitgliedern des Vereins, der sich zum Ziel gemacht hat, die historischen Mauern wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Impuls kam damals von Otto Scheiflinger, Gründungsobmann und mittlerweile Präsident des Vereins. Der Burgverein, eine Gruppe von Idealisten und Geschichtsbegeisterten, ist noch immer hochmotiviert, obwohl die Revitalisierung der mittelalterlichen Burg bisher ein wahrer Kraftakt war. Es wurden Bäume gefällt, Unmengen an Schutt den Hang hinunter und Tonnen von Baumaterial zur Sicherung der vom Einsturz bedrohten Mauern hinaufgekarrt. Gerade die Anfangsphase war ernüchternd, die Arbeit schien kein Ende zu nehmen. Dass viele Einheimische nicht einmal wussten, dass hier eine Burg thront, spornte den Burgverein an, etwas Bleibendes für die Nachwelt zu schaffen.

Heute ist nahezu die gesamte Anlage zugänglich und wird für öffentliche und private Veranstaltungen genützt. Ob Vermietungen, Hochzeitsfeiern, Redewettbewerbe, „Gaudium” oder Musical-Gala, es herrscht wieder „junges Leben in den alten Mauern“.

Kontakt

Burg Glanegg
Mautbrücken
9555 Glanegg
burgfeste@burg-glanegg.at
+43 670 7017800

BurgHeuriger
+43 676 5798892